veröffentlicht am 09.02.2012 unter Werbung
Drucken  |   Newsletter  |   tweet this!  |   Facebook  |  

Außenwerbung: Tonnenschwere Werbung - Einfach aufhängen!

E-Mail-Newsletter
Werbe- & PR-Profi
Erfolgreiche on- und offline Werbeideen, die neuesten Werbetrends sowie Tipps für erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
Bauzäune oder Gerüstbauten sind hervorragende Flächen, auf denen Sie Ihre Werbung platzieren dürfen.

Denn auf Privatgrundstücken ist die Werbung Privatsache und damit nur wenig gesetzlichen Einschränkungen unterworfen, sofern Sie nicht mit lokal geltenden Vorschriften oder der Straßenverkehrsordnung (Ablenkung vom Verkehrsgeschehen) kollidiert.
Besonders eindrucksvolle Außenwerbeträger sind Baukräne, dort kann man die Werbung weit sichtbar in 15 bis 20 Meter Höhe platzieren. Nicht nur Logos und Werbeplakate können dort werben – auch Autos, Sofas oder andere schwere Objekte können an den Haken genommen werden.

Der Vorteil: In vielen Regionen Deutschlands können die Behörden gegen derartige Außenwerbung nicht vorgehen!

Praxisbeispiel Außenwerbung

So z. B. im oberschwäbischen Gaisbeuren, wo ein Gewerbebetrieb mittlerweile zwei Kräne mit Beleuchtung und nachts weithin sichtbarerer Werbung platziert hat. Denn die Gestaltung von Baukränen ist im Bundesland Baden-Württemberg nicht genehmigungspflichtig.

Außenwerbung: Richtlinien und gesetzliche Bestimmungen
Produkt-Tipp:
Klicken Sie rechts auf das Video – und erfahren Sie,
mit welchen neuen Werbe-Ideen Sie ab sofort neue Kunden gewinnen und Ihren Umsatz steigern!

Themenrelevante Beiträge aus der Kategorie Werbung