Verkaufsmanagement

Je besser Produktmanagement, Marketing sowie Verkauf und Vertrieb miteinander verknüpft sind, desto realistischer ist die Umsatzsteigerung Ihres Unternehmens. Marketing & Trendinformationen liefert Ihnen hier Expertentipps zu Verkaufsmanagement, Verkauf und Vertrieb. Bleiben Sie up-to-date im Verkaufsmanagement!
Aktuelle Beiträge:

Sind 2 Angebote wirklich besser als nur eines?

Folgende Leserfrage erreichte meine Kollegen, des Fachinformationsdienstes „Besser verkaufen” , vor kurzem: In einer Verkäuferschulung haben wir lange über den Punkt geredet, ob es besser ist, dem Kunden ein klares Angebot zu machen, ganz nach dem Motto: So und so ist es – oder ihm lieber Angebotsvarianten zu bieten.

Kontaktstrategie: So gewinnen Sie neue Kunden

In der Online-Welt des anonymen Verkaufs wachsen die Chancen, mit gezielter persönlicher Ansprache überdurchschnittliche Erfolge zu erzielen. Ein Beispiel eines sehr wirksamen Direktvertriebs stellt Ihnen heute der Fachinformationsdienstes „Besser verkaufen” vor:

Storytelling: Der alte neue Trend funktioniert noch immer

Derzeit ist „Story-Telling“ in aller Munde: als Erfolgswerkzeug auf Internetseiten, in Werbebriefen – und in Verkaufsgesprächen. Was steckt dahinter? Der Fachinformationsdienstes „Besser verkaufen” , verrät es Ihnen.

Was mache ich als Verkäufer mit diesem Satz?

Es gibt einen Satz, der Verkäufer regelrecht aufregt. Er heißt: ,Vielen Dank für die Informationen. Aber ich möchte erst mal eine Nacht darüber schlafen.‘ In den meisten Fällen hört der Verkäufer dann von diesem Kunden nichts mehr wieder. Was tun, um solche Situationen zu vermeiden? Der Fachinformationsdienst „Besser verkaufen” , weiß Rat: Wenn ein Kunde einen solchen Satz sagt, ist das Kind in der Regel schon vorher in den Brunnen gefallen. Nach unserer Erfahrung wurden wichtige Einwände des Kunden übersehen oder nicht ausreichend behandelt. Ein: „Ich überleg es mir nochmal“, bedeutet ja nichts anderes als: „Du hast mich (noch) nicht überzeugt.“

So bringen Sie Ihr Team bei Stimmungstiefs wieder auf Erfolgskurs

Wenn die Stimmung in Ihrem Team z. B. nach einem Misserfolg, auf Grund von negativen Entwicklungen im Unternehmen oder einer gefloppten Produkteinführung auf dem Nullpunkt ist, müssen Sie Ihre Leute wieder aufbauen. Doch mit einfachen Sprüchen wie „Dann schauen wir jetzt eben nach vorne“ werden Sie in der Regel nicht viel erreichen. Doch es gibt einen besseren Weg! Diesen zeigt Ihnen heute Besser verkaufen:

Auftrag bekommen – aber Ihr Geschäftspartner weiß plötzlich nichts mehr davon?

Stellen Sie sich vor, Sie haben von einem Kunden telefonisch den Auftrag zur Lieferung von Waren bekommen und auch pünktlich geliefert. Die Ware wird „unter Vorbehalt“ angenommen – und kommt 10 Tage später zurück. Eine Bestellung sei nie aufgegeben worden. Doch zum Glück haben Sie ja einen Zeugen, der die am Telefon aufgegebene Bestellung mitgehört hat. Und Sie haben auch noch eine Auftragsbestätigung per E-Mail geschickt. Warum Sie dies dennoch in eine schwierige Situation bringen kann, und wie Sie Ungemach von vornherein abwenden, zeigt Ihnen heute Besser verkaufen.

Zum Abschluss? Ein zu früh gibt es nicht!

Es ist die Körpersprache des Kunden, die für Sie so wichtig ist. Immer wieder passiert es, dass Kunden schon während der Präsentation Kaufbereitschaft signalisieren. Doch was macht der Verkäufer? Er redet und redet. Auf ein Mal horcht der Kunde auf, weil unterschwellig noch ein Risiko angesprochen wird, und er sagt: „Schön und gut, ich werd's mit noch mal überlegen.“

Mit Kundenreklamationen umgehen – so machen es Topverkäufer

Topverkäufer identifizieren sich mit „ihren“ Unternehmen. Sie wissen, dass sie deren Repräsentanten sind. Entsprechend kleiden sie sich und entsprechend verhalten sie sich im Kundenkontakt. Sie äußern sich also gegenüber Kunden nie negativ über ihr Unternehmen.

Kommen Sie auf den Punkt: 7-Minuten-Infusionen

Nicht immer ist es notwendig, dass in Meetings Meinungen ausgetauscht, diskutiert oder Entscheidungen getroffen werden. Oft geht es nur darum, ein Team persönlich über irgendetwas zu informieren. Aber wie schafft man es, dass die ganze Sache nicht wieder in unnötige und langwierige Diskussionen ausartet oder endlos Fragen gestellt werden?

Spitzenverkäufer oder Normalo? Diese drei Punkte machen den Unterschied ...

Spitzenverkäufer sind wahre Detektive und Magier. Und das gleich in dreifacher Hinsicht - was Spitzenverkäufer auszeichnet, zeigt Besser verkaufen:
Unser Verkaufsprofi
Günter Stein
Chefredakteur „Besser verkaufen”
Erfahren Sie mehr
Fachinformationsdienst
„Besser verkaufen”
„Besser verkaufen” unterstützt Sie dabei
  • Ihre Verkaufszahlen bei gesicherter Rendite zu steigern,
  • in Verkaufsgesprächen unschlagbar zu sein und
  • das Leistungspotenzial Ihrer Verkäufer zu entfesseln.
Mehr zum Produkt
2x wöchentlich erscheinender Newsletter
Verkauf & Vertrieb inside
Praxis-Know-how und erfolgserprobte Arbeitshilfen für Verkaufs- und Vertriebsprofis.
Lesermeinung zu
„Besser verkaufen”
"Vor 20 Jahren haben wir zu zweit diese Firma im Bereich Metallchemie gegründet, inzwischen haben wir über 30 Mitarbeiter. „Besser verkaufen” können wir im gesamten Unternehmen nutzen und das ist wirklich toll. Manches muss natürlich angeglichen werden, manches machen wir auch schon längere Zeit so, aber ganz viel kann ich mir rausziehen und muss sagen: Es sind wichtige und alltagstaugliche Informationen und Tipps, die man relativ schnell und unkompliziert umsetzen kann."

Rein Saare, Menzel Metallchemie GmbH, Kuchen