veröffentlicht am 03.02.2012 unter PR - Öffentlichkeitsarbeit
Drucken  |   Newsletter  |   tweet this!  |   Facebook  |  

Die 7 häufigsten Website-Fehler - und wie Sie sie vermeiden (Teil 1)

E-Mail-Newsletter
Werbe- & PR-Profi
Erfolgreiche on- und offline Werbeideen, die neuesten Werbetrends sowie Tipps für erfolgreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
PR Praxis Von zentraler Bedeutung für den Erfolg Ihrer Website sind Inhalt und Gestaltung. Wichtig ist jedoch, dass Ihre Botschaft ankommt. Die Besucher sollen auf Ihrer Seite genau die Aktion ausführen, die Sie sich wünschen.
Doch genau hier hapert es bei vielen Internetseiten. Meine Kollegin Dr. Marion Steinbach, Chefredakteurin des Fachinformationsdienstes PR Praxis, stellt Ihnen heute die 7 häufigsten Website-Fehler vor und zeigt, wie Sie es besser machen.

Die 7 häufigsten Website-Fehler und wie Sie sie vermeiden:

Fehler 1: Zu komplex und detailliert
Viele Unternehmen wollen ihr ganzes Leistungsspektrum detailliert auf die Website packen. User scannen Websites. Die Informationsfülle lenkt sie von den wesentlichen Inhalten ab oder überfordert sie. Das Ergebnis: Sie klicken sich schnell weg.

Besser: Keep it simple!
Einfachheit in jeder Hinsicht ist das Schlüsselwort für erfolgreiche Websites. Strukturieren Sie alles übersichtlich, damit der Besucher die Kerndaten schnell erfassen kann. Halten Sie die Seite klar und intuitiv verständlich. Nehmen Sie sich ein Beispiel an der Seite von Amazon.

Fehler 2: Übertriebene Selbstdarstellung
Viele Unternehmen nutzen die Website für eine ausführliche Selbstdarstellung mit der Tendenz zur Selbstbeweihräucherung.

Besser: Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und fragen Sie sich: Warum besuchen die Kunden unsere Website? Welche Informationen suchen sie? Welchen Nutzen wollen sie haben? Wenn Sie das wissen, sollten Sie genau diese Informationen präsentieren.

Fehler 3: Überfrachtetes Layout
Hier noch ein Bild, da noch ein Textblock und daneben noch ein Kasten mit einem grafischen Element. Die Folge: eine überfrachtete Website. Der Besucher Ihrer Website erkennt vor lauter Gestaltungselementen gar nicht, was wichtig ist, ist überfordert und klickt sich weg.

Besser: Halten Sie die Auswahl- und Klickmöglichkeiten so gering wie möglich. Packen Sie nicht jeden weißen Fleck mit Inhalten voll, sondern lassen Sie Weißraum, damit sich der Blick auf das Wesentliche konzentrieren kann. Setzen Sie lieber einen überzeugenden Eyecatcher auf die Seite als viele kleine Gimmicks.

4 weitere Website-Fehler nebst "Gegengift" stellt Ihnen Frau Dr. Marion Steinbach hier vor!
Produkt-Tipp:

Mein PR-Masterplan 2015

Ich möchte, dass Sie die Aufmerksamkeit erhalten, die Ihre Arbeit verdient. Deshalb schenke ich Ihnen heute:

1. Gratis: Exklusives eBook "Krisen-PR"
2. Gratis: 2 Frei-Exemplare von "PR-Praxis"
3. Gratis: 1 Monat Zugriff auf das Online-Archiv von "PR-Praxis"

Themenrelevante Beiträge aus der Kategorie PR - Öffentlichkeitsarbeit